Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Arrow
Arrow
Slider

Infiltration & Injektionstherapie in Düsseldorf

Viele Menschen leiden unter anhaltenden Gelenkschmerzen oder Rückenbeschwerden. Solange keine neurologischen Ausfälle, wie zum Beispiel Lähmungen, auftreten, sind wir bei der Behandlung Ihrer Leiden stets darauf bedacht, Ihnen operative Behandlungsmaßnahmen zu ersparen und auf konservative Therapiemöglichkeiten zurückzugreifen. Dazu gehören neben physikalischen und physiotherapeutischen Behandlungsmaßnahmen auch die Infiltrations- und Injektionstherapie.

Der Unterschied zwischen Injektion & Infiltration

Bei einer Injektion (zum Beispiel in den Oberarm, in den Sitzmuskel oder unter die Haut) wird das gespritzte Medikament im ganzen Körper verteilt. Dies hat zur Folge, dass nur ein geringer Teil des Medikaments dort wirkt, wo man die Wirkung auch erzielen möchte.

Als Infiltration hingegen bezeichnet man Injektionen, die direkt in das Schmerzgebiet gespritzt werden. Sie entfalten somit ihre Wirkung gezielt und ermöglichen uns, mit einer sehr geringen Menge an Medikamenten die größtmögliche Wirkung zu erzielen.

Möchte man die Wirkung eines Medikaments im gesamten Körper erzielen, beispielsweise zur Vorbeugung von Thrombosen oder Behandlung von Diabetes, wird eine Injektion verabreicht. Möchte man die Wirkung des Medikaments auf eine bestimmte schmerzende Stelle richten, wird eine Infiltration durchgeführt.

Anwendungsgebiete & Techniken

Die Infiltration und Injektionstherapie eigenen sich zur Behandlung von akuten und chronischen Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen oder Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule. Ziel der Infiltrations- und Injektionsbehandlung ist es, den Schmerzverlauf zu unterbrechen und chronische Schmerzen zu verhindern.

Da neben muskulären Verspannungen oder Blockierungen (z.B. durch einen Bandscheibenvorfall), auch Arthrosen der Wirbelgelenke oder das Facettensyndrom Ursache für solche Beschwerden und Schmerzen sein können, kommen in unserer Praxis unterschiedliche Infiltrations- und Injektionstechniken zum Einsatz:

Die therapeutische Lokalanästhesie bei Verspannungen

Bei dieser Form der Injektion wird ein Lokalanästhetikum dicht unter die Haut oder in die Muskulatur gespritzt, um schmerzhafte Muskelverspannungen zu behandeln. Ziel ist es, den angespannten Muskel zu entspannen und die Schmerzausstrahlung zu verringern bzw. zu verhindern.

Die Facetteninfiltration

Ist das sogenannte Facettensyndrom Auslöser für Rückenbeschwerden, kommt die gezielte Facetteninfiltration zum Einsatz. Hierbei werden die kleinen Wirbelgelenke infiltriert, um den Schmerzkreislauf zu unterbrechen.

Die periradikuläre Therapie

Treten Irritationen der Nervenwurzel auf, sodass die Schmerzen bis ins Bein ziehen, kommt die periradikuläre Therapie zum Einsatz. Ursachen hierfür können degenerative Einengungen des Nervenaustritts aus der Wirbelsäule oder aber auch ein Bandscheibenvorfall bzw. eine Bandscheibenvorwölbung sein. Bei dieser Injektionstechnik wird die Nervenwurzel mit einem entzündungshemmenden und schmerzlindernden Medikament am Austrittspunkt aus der Wirbelsäule umspült,um die Beschwerden zu lindern.

Die orthopädische Infiltration und Injektionstherapie bietet vielerlei Möglichkeiten. Gerne beraten wir Sie persönlich und finden gemeinsam eine individuelle Therapiemöglichkeit, um Sie von Rückenschmerzen oder anderen Beschwerden zu befreien. Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis unter 0211 – 791780. Wir sind jederzeit gerne für Sie da.

Haben Sie Fragen?
Sie sind auf der Suche nach einem guten Orthopäden in Düsseldorf?

Möchten Sie einen Termin
vereinbaren?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung.
Wir freuen uns auf Sie!

0211 – 791780.Termin vereinbaren