Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Arrow
Arrow
Slider

Behandlung von Senk- und Spreizfuß in Düsseldorf

Unsere Füße sollen uns im günstigsten Fall ein Leben lang tragen. Deshalb ist es schon im Kindes- und Jugendalter sehr wichtig, darauf zu achten, dass sie gesund und ohne Einschränkungen funktionieren. Leider leiden aber sehr viele Kinder und Jugendliche unter einem Senk- und Spreizfuß, der behandelt werden muss, damit nicht früh schon die Weichen für eine Behinderung beim Gehen oder Laufen gestellt werden.

Was ist ein Senk-Spreizfuß?

Ein Senk-Spreizfuß ist eine Fehlstellung, die entweder angeboren oder erworben sein kann. Als Senkfuß bezeichnet man eine Abflachung des Längsgewölbes von der Ferse zum Vorderfußballen. Dadurch knickt der Fuß ein und der Knöchel an der Innenseite steht vor. Man nennt einen solchen Fuß deshalb auch Knickfuß.

Der Spreizfuß ist dadurch charakterisiert, dass die Mittelfußknochen auseinanderweichen und eine Absenkung des Fußquergewölbes entsteht. Nicht immer ist so ein Befund pathologisch, denn in der Entwicklung des jungen Menschen durchläuft die Beinachse mehrere Stadien und die Fehlstellung kann wieder verschwinden.

Die Ursachen für einen Senkfuß/Spreizfuß

Wenn sie nicht genetisch verankert ist, ist sie in aller Regel eine Schwäche der Fußmuskulatur für den Senkfuß verantwortlich, die durch eine bewegungsarme Lebensweise entsteht. Hinzu kommt eine Ruhigstellung durch Schuhe, die den natürlichen Trainingsreiz, wie zum Beispiel beim Barfußlaufen, unterbinden.

Beschwerden durch einen Senk-Spreizfuß

Während sich die Befunde eines Senk-Spreizfußes im Kleinkindalter meist von allein zurückbilden und spätestens in einem Alter von ca. sechs Jahren verschwunden sein sollten, muss bei gleicher Diagnose im jugendlichen Alter unbedingt orthopädisch behandelt werden. Es entsteht eine Reihe von Beschwerden und Beeinträchtigungen, nicht selten auch bei benachbarten Gelenken, sodass der Jugendliche schon früh Probleme des Bewegungsapparates erleiden muss. Diese können sein:

  • Schmerzen beim Gehen/Laufen
  • eingeschränkte Sportaktivitäten
  • Fußgelenksschmerzen
  • Kniegelenkschmerzen
  • Neigung zum Umknicken

Das sind nur einige Punkte und es kann auch Langzeitfolgen geben, wie zum Beispiel dauerhafte Abnutzung und Schwäche von gleich mehreren Gelenken infolge falscher Kraftübertragung. Deshalb ist es so wichtig, bei einem jugendlichen Senk-Spreizfuß frühzeitig therapeutisch einzugreifen.

Die Behandlung

Um den in diesem Alter noch formbaren Fuß in eine gesunde Position und anatomisch korrekte Funktion zurückzulenken, geht man nur konservativ vor und sieht von invasiven Maßnahmen ab. Das ist mit dem zur Verfügung stehenden, orthopädischen Leistungsspektrums auch sehr gut möglich. Schuheinlagen, stützende Bandagen und Tapes erzielen unter der Anleitung und Kontrolle eines erfahrenen Orthopäden beste Behandlungsergebnisse. Ergänzend dazu werden auch Physiotherapien und eine tägliche Fußgymnastik durchgeführt.

Zögern Sie nicht, wenn Sie bei Ihrem Kind den Verdacht haben, dass eine Fehlstellung der Füße vorliegen könnte, sich Gewissheit einzuholen. In unserer Praxis wird fachärztlich untersucht und die richtige Diagnose gestellt in Verbindung mit einem individuellen Behandlungskonzept.

Vereinbaren Sie gerne unter 0211 – 791780 einen Termin in unserer Praxis. Wir beraten Sie gerne persönlich und umfassend.

Haben Sie Fragen?
Sie sind auf der Suche nach einem guten Orthopäden in Düsseldorf?

Möchten Sie einen Termin
vereinbaren?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung.
Wir freuen uns auf Sie!

0211 – 791780.Termin vereinbaren