Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Vereinbaren Sie einen Termin unter 0211 - 791780

Arrow
Arrow
Slider

Vorderer Kreuzbandriss in Düsseldorf

Eine der häufigsten Verletzungen des Knies ist der Kreuzbandriss, auch Kreuzbandruptur genannt. Die Kreuzbänder, von denen jedes Knie zwei besitzt, das vordere und das hintere Kreuzband, verbinden den Oberschenkel mit dem Schienbein. Zwar können beide Bänder reißen, jedoch sind Verletzungen des vorderen Kreuzbandes sehr viel häufiger.

Ursachen für einen vorderen Kreuzbandriss

Sportunfälle sind die häufigste Ursache für einen solchen Kreuzband-Riss. Dieser kann sich isoliert, aber auch innerhalb einer generellen, umfangreichen Knieverletzung ereignen. Anders herum kann ein isolierter Kreuzband-Riss aber auch partiell umliegende Gewebe wie Seitenbänder oder Menisci in Mitleidenschaft ziehen.

Bei einem Kreuzbandriss verspürt der Patient einen stechenden Schmerz, der in das Knie schießt und meistens ist ein deutliches Knacken zu hören.

Symptome bei einer Kreuzbandruptur

Neben zunächst starken Schmerzen treten Schwellungen und Blutergüsse auf. Auch eine Gelenkblockade sowie Streck- und Beugeschwierigkeiten gesellen sich gerne dazu. Das führt zu einer gewissen Instabilität des Kniegelenkes, was die Gefahr eines Sturzes begünstigt.

Der stechende Schmerz nimmt nach kurzer Zeit wieder ab und tritt erst wieder bei höherer Belastung auf. Es gibt aber auch Fälle, in denen der Schmerz mit der Zeit so gering wird, dass ein Kreuzband-Riss zum Teil über Jahre verschleppt wird. Das kann aber Langzeitfolgen für das Knie haben, weil das zu degenerativen Veränderungen führt und dadurch eine Arthrose und ein Meniskusschaden entstehen können. Es ist deshalb wichtig, einen Kreuzband-Riss frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Behandlung eines vorderen Kreuzbandrisses

In einer klinischen, manuellen Untersuchung und nach einer Röntgen- bzw. MRT-Untersuchung kann eine eindeutige Diagnose gestellt werden. Abhängig von den Begleitverletzungen, dem Alter und der aktiven Lebensführung des Patienten muss entschieden werden, ob eine konservative Behandlung angezeigt ist oder ob eine Operation erforderlich ist.

Die Erstversorgung beinhaltet Ruhigstellung und Kühlung. Erst, wenn akuter Phase vorbei ist kann bei geeigneten Patienten bei weiterbestehender Instabilität eine operative Versorgung stattfinden.

In einer solchen Operation wird eine Sehne aus dem hinteren Oberschenkelbereich oder oberhalb der Kniescheibe als Kreuzbandersatz eingesetzt. Dieses Gewebematerial ist ebenso elastisch wie auch reißfest. Da es sich nicht um eine offene, sondern um eine arthroskopische Operation handelt, ist sie für den Patienten und seinen Organismus viel weniger belastend und trägt auch der Ästhetik Rechnung, da nur kleine Schnitte gemacht werden müssen. Das bietet zudem auch den Vorteil, dass, anders als bei großen Wunden, Bakterien und Keimen keine große Angriffsfläche geboten wird.

Genesung nach einem Kreuzbandriss

Je nachdem, ob es sich beim Patienten um einen Sportler oder einen eher weniger aktiven Menschen handelt, ist die Heilungsphase unterschiedlich. In der Regel kann der Patient schon nach 2-3 Wochen vollbelasten. Grundsätzlich können nach 8-12 Wochen mit leichtem Sport angefangen werden. Kontaktsportarten sollten jedoch frühestens nach 6 Monaten wiederaufgenommen werden. Dies sollte am besten in jedem Fall individuell mit dem Arzt besprochen werden.

In jedem Fall schließt sich eine REHA-Maßnahme an einen Kreuzbandriss an, in der Kraft- und Koordinationsübungen durchgeführt werden. Auf diesem kann durch die aktive Mithilfe des Patienten eine Stabilisierung des Kniegelenks erreicht werden.

In unserer Praxis sind wir fachlich auf dieses Gebiet spezialisiert und führen sowohl konservative als auch operative Behandlungen durch.Wenn Sie kürzlich einen Unfall hatten und bei sich den Verdacht eines Kreuzband-Risses haben, helfen wir Ihnen gerne mit einer gezielten und umfänglichen Behandlung so bald wie möglich beschwerdefrei zu werden.

Gerne können Sie auch kurzfristig einen Termin unter 0211 – 791780 in unserer Praxis vereinbaren. Ganz gleich, ob eine konservative Versorgung oder tatsächlich eine Operation durchgeführt werden soll, erhalten Sie von uns eine Behandlung aus einer Hand. Wir freuen uns auf Sie.

Behandlung von Kniebinnenschäden

Haben Sie Fragen?
Sie sind auf der Suche nach einem guten Orthopäden in Düsseldorf?

Möchten Sie einen Termin
vereinbaren?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unsere Online-Terminvereinbarung.
Wir freuen uns auf Sie!

0211 – 791780.Termin vereinbaren